Variable Hypothek

Da die variable Hypothek keine feste Laufzeit besitzt, ist sie die zwar die flexibelste, meist aber auch die teuerste Hypotheken-Art. In Regel orientiert sich der Hypothekenzinssatz am Zinsniveau der Kapitalmärkte, kann jedoch vom Anbieter der Hypothek angepasst werden.

Vorteile Variable Hypothek:

Der Vorteil der variablen Hypothek ist die kurze Kündigungszeit, welche in der Regel drei bis sechs Monate beträgt.

Nachteile Variable Hypothek:

Der Nachteil der variablen Hypothek ist, dass er in der Regel teuer und intransparent ist, da die Anpassung des Zinses im vollständigen Ermessen des Anbieters erfolgt. So werden in der Regel Zinssenkungen an den Märkten nur unter grossen Verzögerungen und auch nur teilweise an die Kunden weitergereicht.

Verwendung der Variablen Hypothek:

Eine variable Hypothek ist somit lohnenswert, wenn eine schnelle und kurzfristige Finanzierung benötigt wird, z.B. wenn das geplante Objekt bald verkauft wird.

 

Weitere Begriffserklärungen zum Thema Hypothek und Hypothekarzinsen finden Sie im Hypothekarzinsen-Lexikon.

 

Variable Hypothek-Hypothek